Prezi – eine Alternative zu PowerPoint?

Arbeiten Sie mit PowerPoint? Zum Erstellen von Präsentationen kam man bislang kaum an diesem Programm vorbei. Heute wurde ich gefragt, ob es keine Alternative zu diesem Programm gäbe. Eine Präsentationssoftware, mit der man kurzweilige Präsentationen erstellen könne. Und – mal ehrlich gesagt – langweilige Präsentationen kennen wir wohl alle. Es gibt die überladenen Seiten mit jeder Menge Text, die bewirken, dass die Zuhörer genau das nicht mehr tun, sondern den Text an der Wand lesen. Oder die mit Gimmicks überfrachteten Seiten, die keine Animationsmöglichkeit ausgelassen haben, die PowerPoint bietet. Aber manchmal sieht man auch eine Präsentation, die einen fesselt, weil sie anders ist, spannend, zwar animiert, aber nicht zu viel. So etwas macht Arbeit und setzt voraus, dass man mit der Software gut umgehen kann.


Mit Prezi habe ich ein flashbasiertes Tool gefunden, dass sich relativ gut erlernen lässt und in kurzer Zeit ansehliche Ergebnisse liefert. Zugegeben, ein wenig technischen Instinkt sollte man mitbringen, um mit den – verglichen mit PowerPoint –eher spartanischen Tools arbeiten zu können. Und eine gut gefüllte Bilddatenbank ist sicherlich auch hilfreich.

Prezi bietet eine kostenlose Version an, die natürlich die wenigsten Features bietet. Die erstellten Präsentationen sind öffentlich und somit für jeden zugänglich. Das sollte man beachten, wenn man die Software mal ausprobieren möchte :-). Es gibt auch zwei kostenpflichtige Varianten, interessant finde ich die Pro-Version zum Preis von 159 Euro im Jahr. Damit kann man die Präsentationen nämlich auch offline gestalten und erhält anstatt 100 MB 2.000 MB Webspace auf Prezi.com. Wenn man mit Videostreams arbeiten möchte, dann braucht man die sicherlich. Die Lösung von Prezi ist zwar flash-basiert, es gibt aber einen Viewer für’s iPad, dass auch Apple-User nicht außen vor lässt.

Mein persönliches Fazit: Ein hilfreiches Tool, mit dem man nette Präsentationen erstellen kann. Wer jedoch ein Werkzeug erwartet, das die Präsentation quasi von selbst erstellt, der wird enttäuscht werden. Auch hier sind fachliches Know-how und ein Gespür für Design angesagt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.