Monate: Januar 2011

Fully automatically – E-Books auf Knöpfchendruck?

Zu meinen Außendienstzeiten vor über 20 Jahren machte eine Redewendung bei uns Mitarbeitern die Runde: „Das geht alles fully automatically!“.  Sie entstand während einer Kundenpräsentation eines Scanners, als der potenzielle Käufer nachfragte, ob er zukünftig auf einen Fachmann verzichten und das Gerät von angeschultem Personal bedienen lassen könne. Als wir verneinten, meinte er enttäuscht: „Ich dachte, da drückt man auf ein Knöpfchen und der Scanner macht alles von alleine – fully automatically.“ Trotz erheblicher Technologiesprünge geht dies in der Regel auch heute noch nicht so. Zwar versprechen Softwarehersteller gerne, dass ein E-Book oder E-Magazine beispielsweise durch eine einfache Exportfunktion generiert werden kann, die Ergebnisse haben mich bislang noch nicht zufriedengestellt.